FILMPALAST

Pirna (Sachsen), Gartenstr. 11

eröffnet: 1919
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 500 (1922) - 600 (1930) - 487 (1935) - 696 (1940) - 621 (1991) - 330/152/1257125 (1997) - 321/126/88/107 (2007)
Architekt:  
Betreiber: Emil Heuer, Dresden                                1919-mind.1930          Kinoname: Kammer-LS

Vereinigte LS Walter Regensburger          4.10.1934-nach 1935  neuer Kinoname: U.T.-LS

Friedrich Schmidt                                     1940

Dresdner Kino GmbH                              1991

Cinestar                                                    seit mind. 1997           neuer Kinoname:U.T.- Filmpalast

                                                                                                   neuer Kinoname um 2000: Filmpalast

An der Adresse lässt sich die jeweilige politische Lage gut ablesen. Von Gartenstr. über Adolf-Hitler-Str. über Friedrich-Engels-Str. bis zurück zur Gartenstraße.

Beim letzten Elbhochwasser wurde das Kino schwer getroffen. 2 Säle incl. der technischen Ausstattung wurden überschwemmt.

Im auf dem Bild nicht sichtbaren zweiten Stockwerk wird fleißig mit Fähnchen und Aufklebern geworben - allerdings nicht für Filme, sondern für die NPD - wir sind in der sächsischen Schweiz...

Filmpalast 2004

zurück zur Liste Sachsen

zurück zur Startseite