UFA  -  PALAST

Saarbrücken, Dudweiler Str.

eröffnet: 20.09.1922
geschlossen: 05.10.1944
Sitzplätze: 1100 (1922/1930) - 1276 (1932)
Architekt: Rudolf Seifert
Betreiber: John Davidson                           1922-1930
Ufa                                            1931-1944

John Davidson, der Besitzer der Kammer-Lichtspiele in Saarbrücken, eröffnete dort nach den Entwürfen des Architekten Rudolf Seifert1922 ein zweites großes Lichtspielhaus. Der Saal hatte ungefähr die Form eines Eies, dessen spitzer Teil an der Bühne liegt. Durch das Einlegen dieser Form in den viereckigen Grundriß ergaben sich interessante Ausnutzungsmöglichkeiten des Raumes. Im Untergeschoß waren Räumlichkeiten für ein Restaurant, Garagen, Heizungskeller,Lichtanlagen, Frisch- und Warmluftkeller geschaffen worden. Der Saal hatte eine Breite von 27,5 m einschließlich des Wandelganges und eine Länge von 34m. Er bot 1100 Menschen bequeme Sitzplätze. Zwei weite Treppenaufgänge führten zu den Logen, welche für ungfähr 400 Personen Platz boten und durch neuartige Konstruktionen auf ganz dünne Eisenbetonsohlen gestellt waren, welche das Blickfeld nicht behinderten.. Die interessanteste Konstruktion war aber die Überspannung des ganzen Saales mit einer Eisenbetonkuppel, welche durch ihre eigenartige Eiform der Technik eine ganz besonders schwierige Aufgabe stellte.Es war die erste bestehende Konstruktion dieser Art. L2217

Nach dem Krieg wurde 1949 an dieser Stelle das neue Union-Theater (UT) eingeweiht.

Mehr über das Kino sowie einige Fotos finden Sie hier

zurück zur Liste Saarland

zurück zur Startseite