ZENTRAL

Sarstedt (Niedersachsen), Bahnhofstr. 17

eröffnet: 1929
geschlossen: ca. 1965
Sitzplätze: 250 (1931) - 503 (1950/1962)
Architekt: Richard Beilike, Hildesheim
Betreiber: Fritz Sundermann jr                         mind.1931-Mitte 30er
Frau Olga Wöhler                           1950-mind.1962
Friedrich Sander                             1965

Schon in den 30er-Jahren wurden hier für einige Jahre Filme vorgeführt.
Ende 1950 führte Frau Wöhler, die im gleichen Ort bereits die "Schauburg" betrieb", das Gebäude erneut der kinematographische Bestimmung zu. Der Saal war in Mattrosa gehalten und hatte teilweise indirekte Beleuchtung. Die technische Ausstattung bestand aus zwei Ernemann IV-Maschinen und Telefunken Cinevox II- Lautsprechern.  N5102
Zuletzt wurde das Gebäude als Spielothek genutzt.

zurück zur Liste Niedersachsen

zurück zur Startseite