BAD  -  LICHTSPIELE

Stuttgart - Bad Cannstadt (Baden-Württemberg), Badstr. 8 

eröffnet: 19.06.1936
geschlossen: 1971
Sitzplätze: 610 (1940) - 616 (1950) - 646 (1956/1962)
Architekt:
Betreiber: Familie Mertz, E:M.FTB                      1936-1971

Die Gebrüder Mertz eröffneten im März 1936 dieses Kino in Cannstadt. 1944 wurde es durch eine Sprengbombe leicht beschädigt. Es nahm aber 1945 gleich wieder den Spielbetrieb auf. Später stellte man fest, das die Schäden doch gravierender waren, so das 1950 eine Generalsanierung anstand.
Die Inneneinrichtung des renovierten Filmtheaters war in Elfenbein, Rot und Gold gehalten, indirekte Beleuchtungseffekte und der goldene Brokatvorhang  unterstützten die repräsentative Wirkung.  Die technische Einrichtung bestand aus zwei Ernemann VIIa-Projektoren und Philipps-Lautsprechern. Die Renovierung wurde sicherlich auch vorgenommen, um vom Standart mit den im gleichen Jahr eröffneten "Schwaben-Lichtspielen" mitzuhalten.  N5043
1971 entschloss man sich zur Schließung des Kinos, die Mertz-Betriebe hatten läängst in der Innenstadt ein festes Standbein.

Saal nach Renovierung 1950 (Bildquelle: Der Neue Film 43/1950)

zurück zur Liste Stuttgart

zurück zur Liste Baden-Württemberg

zurück zur Startseite