BELLARIA

Wien (7.Bezirk), Museumstr. 3

eröffnet: 1911
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 242 (1940) - 250 (1958)
Architekt:  
Betreiber: Hermine Ochsenmayer                            1940/1942

Mathilde Weiß                                        1958

Erich Hemmelmayer                                mind.1998-um2004

Das heute immer noch existierende ehemalige Ladenkino zählt zu den ältesten bespielten Kinos der Stadt. Es wurde 1911 als Invalidendank Kino gegründet und in den ersten Jahren von der Invalidendank-Bankverein betrieben. Bereits 1966, in der ersten Phase des Wiener Kinosterbens, begann man sich hier auf die Wiederholung von Filmschlagern der Vor- und Nachkriegszeit zu spezialisieren - ein Konzept, das von den Beständen des kinoeigenen Czerny-Verleihs getragen wurde und bis heute funktioniert, wobei in den letzten Jahren, vor allem in den Abendvorstellungen, auch aktuelle Filme gezeigt werden.

Quelle: www.kinthetop.at

 
 
 
 

Bilder vom Januar 2009

zurück zur Wien-Liste

zurück zur Startseite