DELPHIN

Wolfsburg (Niedersachsen), Porschestr. 39

eröffnet: 03.09.1953
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 842 (1958/1967) - 565/204 (1980)
Architekt: Joachim Gluer
Betreiber: Kurt Rilk, Berlin-Zehlendorf(Gf: Hans Liebich)        1953-1994

W. Kuschel                                                            1967

Heinz Riesch                                                           1980

Pohl FTB                                                                mind.1983-1994

Union-Kinobetriebsgesellschaft                                1994-2003

Cinemaxx                                                                2003-2007

Ralf Christians                                                         seit 2008

An der Hauptstraße im Zentrum Wolfsburgs - der Porschestraße, einer heutigen Fußgängerzone - befanden sich zwei Häuser der 1000 Platz Kategorie, das Imperial und das Delphin.

Der freistehende Bau war - wie die Postkartte von 1961 zeigt - früher sehr schön anzusehen. Die technische Einrichtung bestand zur Eröffnung aus 2 Ernemann X-Projektoren mit Dominator-Verstärkern, SAF-Gleichrichter und Zeiss-Ikon-Diaprojektoren. Der Saal besass eine Mehrzweckbühne.

Mitte der 90er etwas heruntergekommen, machte sich die Union Werbung der Krugmanns und Weischer auf, das Haus aufzufrischen. Knapp 10 Jahre spüter ging es an die CinemaxX AG, die seit etwa 2000 ein Multiplex betreibt, die wohl 3 Jahre durchhielt, und dann in 2007 den Betrieb einstellte. Heute wird wieder Kino geboten, zu günstigen Preisen, wie die Reklametafel verheißt.

Während das etwa 1953 als Cinemascope Theater erbaute "erste Haus am Platze" an der Porsche Str. heute von der Straße her kaum noch als einst freistehender Kinobau zu erkennen ist, gibt das Bild aus der Höhe doch sehr schön den typischen Saalbaukörper im Stil der Zeit wieder.

 
 
  Ansicht 1961(Postkarte)

Mehr Informationen hier und hier

Vielen Dank an Stefan Scholz für die 2 oberen Bilder von 2010 und die Informationen

zurück zur Liste Niedersachsen

zurück zur Startseite