PARK - THEATER

Wülfrath (Nordrhein-Westfalen), Parkstr. 1-3

eröffnet: Ende 1953
geschlossen: 1967
Sitzplätze: 586 (1953/1967)
Architekt: Heinrich Lemmer jr.
Betreiber:
Otto Sandkühler
Inge & Fritz Reuen
1953-mind. 1962
-1967

E6767                                


Mit dem Farbfilm „Kaiserwalzer" öffnete das von dem einheimischen Architekten Heinrich Lemmer jr. neuerrichtete "Park-Theater" 1953 seine Pforten. Es war das dritte und größte Filmtheater der Stadt. Geschäftsführer Wolfgang Fischer überbrachte die Glückwünsche des WdF Nordrhein-Westfalen und überreichte Theaterinhaber Otto Sandkühler, der am Ort bereits das "Tonfilmtheater" betrieb, eine Ehrenurkunde zum 25jährigen Berufsjubiläum. Dem rund 600 Besucher fassenden Kinosaal verliehen dunkelgrüne Wandbespannungen, aparte Fischer-Leuchten, Verkleidungen aus Edelholz und die zum großen Teil in Hochpolster-Ausführung erstellte Bestuhlung einen repräsentativen Charakter. Die geräumige Bühne mit Orchsterraum war auch für Theater- und Varieté-Veranstaltungen geeignet. Die vorbildliche kinotechnische Ausstattung bestand aus zwei Ernemann-X-Maschinen mit Magnasol-IV-Lampen und einer Dominar-M-Tonfilmanlage mit Ikovox-Lautsprecherkombination sowie einem Jovy-Gleichrichter von 2mal 100 Amp. N5380 W5346

1967 schlossen die letzten Betreiber Fritz und Inge Teuen das Kino un konzentrierten sich auf das "Tonbildtheater".

Eine Ansicht des noch deutlich als ehemaliges Kino erkennbaren Gebäudes finden Sie hier.

zurück zu Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 24.05.2021