CORSO

Zerbst (Sachsen -Anhalt), Karlstr. 16

eröffnet: um 1950
geschlossen: 19.05.1999
Sitzplätze: 658 (1950) - 480 (1991) - 550 (1994) - 400 (1997)
Architekt:  
Betreiber: Bezirksfilmdirektion Magdeburg    um 1950-1989             Kinoname: Theater der Freundschaft

Ufa                                               1989-1993

geschlossen                                   1993-1994

FTB Wilfried Schlaak, Burg           1994-1999                 neuer Kinoname: Corso

Das Kino in Zerbst lief bis zur Wende 1989 unter der Bezirksfilmdirektion Magdeburg unter den Namen "Theater der Freundschaft" und wurde dann von der UFA AG-Düsseldorf übernommen bis 1993, danach war es ein Jahr lang geschlossen. Am 10.02.1994 ist es nach einem Umbau mit dem Film "Eine Familie namens Beethoven" wiedereröffnet worden unter dem alten und neuen Namen "Corso Lichtspiele". Das Kino hatte eine Sitzkapazität von fast 550 Plätzen und wurde auch der Folgezeit gut besucht. Der Saal hatte einen unteren und oberen Balkon , im Vorführraum standen meo2 club Maschinen. Zwei Jahre später war der Umbau des unteren Saals mit einer Bar und 6 Tischen mit 24 Plätzen gestaltet worden. Am 19.05.1999 wurde das Kino für immer geschlossen - letzter Film war "Patch Adams".

Zur Zeit (2011) steht eine Wiedereröffnung zur Diskussion.

 
                                                                              Bar
  Bar
 
 
 

Vielen Dank an A.Behmel für die Bilder

zurück zur Liste Sachsen-Anhalt

zurück zur Startseite