FILMCOLLIER

Baden-Baden (Baden-Württemberg), Lichtentaler Str. 50

eröffnet: 1916
geschlossen: 15.04.2015
Sitzplätze: 380 (1930) - 455 (1958) - 170/135/180/115/270 (2005)
Architekt:  
Betreiber: Hermann Held                                  1920                                     Kinoname. Saalbau
Lobedank                                        1926
Georg Kienzle                                  1927-1930                            neuer Kinoname: Filmpalast
August Daub                                    1931
Familie Held                                     1932-mind.1967                    neuer Kinoname Mitte 50er: Pali
Walter und Senta Bareiss                   mind.1971-mind.1991          neuer Kinoname: Filmcollier
CCC-FT Schweikart, Kelsterbach     mind. 1997-2015                 neuer Kinoname ab ca. 2010: Cineplex

Die Ursprünge des heute letzten Kinos in der Kurstadt gehen auf das Jahr 1916 zurück, als der damalige "Filmpalast" durch einen Antiquitätenhändler in "Sinner´s Saalbau" eröffnet wurde. Ob damals schon ein regelmäßiger Spielbetrieb stattgefunden hat, ist nicht sicher - in den Adressbüchern ist der "Saalbau" nur unregelmäßig erwähnt. Später wurde daraus das "Pali" und schließlich einer der üblichen Filmcenter.

Nach massiven An- und Umbauten im Jahr 2001 entstand ein Kinocenter der Nobelklasse, wenn auch der äussere Eindruck nur bedingt ein Zeugnis der Vergangenheit ablegen konnte. Mit der Eröffnung des neuen "Cineplex" an der Ortenauer Straße durch den gleichen Betreiber schloß das Kino 2015.

       
Vielen Dank an Robert Bernnat für die Bilder und Informationen

zurück zur Liste Baden-Württemberg

zurück zur Startseite