ASTORIA

Bielefeld (Nordrhein-Westfalen), Oberntorwall 23

eröffnet: Dezember 1951
geschlossen: 1986
Sitzplätze: 1000 (1951/1962) - 999 (1971/1983)
Architekt: Gerhard Rehder, Düsseldorf
Betreiber:
Fritz Rothschild
Bochumer FTB
1951-1981
1982-1986
                                     


 Ende 1951 öffneten die "Astoria-Lichtspiele" am Bielefelder Jahnplatz. Inhaber war Fritz Rothschild, der in der Stadt bereits das "Lido" und  das "Odeon" betrieb. Mit seinen 1000 Sitzplätzen war das neue Filmtheater mit eigenem Parkplatz das größte der Stadt. Im Vorführraum standen  Ernemann-Projektoren. Geschäftsführer war Herr Sanders.  W5202
1986 wurde das Kino abgerissen, da es Probleme mit der Bausubstanz gab.


Saal 1951 (Bildquelle: Der Neue Film 8/1952)

Foyer 1951 (Bildquelle: Filmwoche 5/1952)

Fassade 1983 (Bildquelle: Filmecho 1/1983)

zurück zur Bielefeld-Liste

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 27.08.2020