FUCHSEN - LICHTSPIELE

Emmendingen (Baden-Württemberg), Lammstr. 28

eröffnet: 1951
geschlossen: 2011
Sitzplätze: 386 (1967/1990) - 160/78/114 (2011)
Architekt: Luft, Freiburg
Betreiber: Kurt Baumann                              1951-mind.1967
Fritz Selbmann, Herbolzheim         mind.1970-1992
Evelyne Vetter                              1993-2011

In Emmendingen wurden 1951 als zweites Filmtheater die Fuchsen-Lichtspiele eröffnet. Unter Leitung des Architekten Luft, Freiburg, hatte die Bauherrin in kurzer Zeit aus der früheren Goethehalle ein modernes Filmtheater mit knapp 400 Plätzen geschaffen. Inhaber war Kurt Baumann, der im Jahre 1928 im einstigen „Central-Theater am Markt" in Heilbronn/N., das der Stuttgarter Kinopionier Karl Kauderer betrieb, als Vorführer begann. Danach wechselte er in das „ULI" (Stuttgart-Untertürkheim) desselben Unternehmers und kam dann zu August Daub's „Palast AG.", die ihn in Stuttgart und später in Freiburg beschäftigte. Nach dem Krieg hatte er nach Emmendingen gefunden.
Neben einer modernen Bestuhlung besaß das Theater zwei Ernemann-VIl-B-Projektoren und Zeiß-Ikon-Verstärkeranlage. Der Raum war durch Dyckerhoff-Platten akustisch verbessert und durch Wandleuchten entsprechend ausgestaltet. Wände und Decke waren in zarten Pastellfarben gehalten, reichliche Plüschvorhänge und Portieren ergänzten die Ausstattung. Als Eröffnungsprogramm lief der Film „Es kommt ein Tag".  
Quelle: Die Filmwoche 24/1951  und "Das Filmtheater 1966"

Familie Vetter baute das Kino zum Kinocenter aus, um es dann 2011 zugunsten des neuen Theaters in der Steinstraße aufzugeben.

Das Studio 1 - der größte Saal - ist ganz in blau gehalten, eine steile Abtreppung sorgt für gute Sicht. Das Studio 2 ist der kleinste Saal, hier stehen rote Stühle auf der Abtreppung. Und das Studio 3 - der neueste Saal (seit April 1996) - ist ganz in türkisgrün gestaltet

Quelle: Kinoliste.com

   

   
Fotos von 2014

zurück zur Liste Baden-Württemberg

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 07.01.2019