CENTRAL

Freudenstadt (Baden-Württemberg), Blaicherstr. 1

eröffnet: 1955
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 468 (1956/1962) - 360 (1967/1971) - 260 (1978) - 200/96 (1981/2005) - 129/87/54 (2013)
Architekt: Haupt & Lieb
Betreiber:
Karl, ab 1960 Karl-Heinz & Friedel Pauli
Stefan Handel
1955-2012
seit 2013
                                                                      


In dem Schwarzwälder  Fremdenort Freudenstadt wurde 1955 mit einem nach Jahren endlich verwirklichten Neubauprojekt der alteingesessenen Theaterbesitzerfamilie Pauli das dritte Filmtheater eröffnet. Im sehr modernen Central-Theater bei der Einmündung der Blaicherstraße in die Stuttgarter Straße - eine Schöpfung des einheimischen Architektur-Büros Haupt-Lieb - waren in 20, in genügendem Abstand aufgestellten Reihen 468 Plätze  untergebracht. Die Bühne mit einer 10,50 m breiten Bildwand war von einem gelben Acella-Vorhang verdeckt. Der Theatersaal wurde an der Rückseite von einer neuartigen Modulator-Akustikwand des Obertaler Holzbauwerkes Schmelzle abgeschlossen. Es gab drei Preiskategorien und der teuerste Platz kostete nur 1.70 DM. Der Vorführraum war mit dem neuen Projektor-Typ Ernemann VIII (CinemaScope-Magnetton vorgesehen) ausgestattet.  Auch bei der Programmauswahl bezog man sich besonders auf neue, wertvolle Filme, wie dies bei der Eröffnung mit dem  „Die Barrings" offenbar wurde.  N5596

Am 1. September 1981 wurde ein zweiter Kinosaal eröffnet. Mit dem Betreiberwechsel 2012/2013 erfolgte der Umbau zu einem Haus mit 3 Sälen.

Quelle u.a: Das Filmtheater11-12/1955

            
Fotos von 2017

zurück zur Liste Baden-Württemberg

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 09.04.2021