REGINA

Giengen (Baden-Württemberg) , Burgstr. 24

eröffnet: 1953
geschlossen: 2005
Sitzplätze: 472 (1958) - 98/81/174 (1997)
Architekt: Schmitthenner , Heidenheim
Betreiber: Familie Wagner                                      1953-2001

Alfred Speiser , Weinheim                      2001-2005

In den 50er Jahren entstand dieses freistehende Filmtheater mit seinen markanten Arkaden schräg gegenüber der Fabrikation des bekannten Teddybärenherstellers Steiff. Nebenan befand sich schon seit 1937 das "Burgtheater".

In den 70er Jahren fand eine Dreiteilung und der Umbau zum Servicekino statt. Hierbei wurde untypischerweise der Balkon nicht abgetrennt, sondern auf voller Fläche des Grundrisses vorgezogen. Das hieraus entstandene "Kino 3" wirkt für seine Größe daher sehr flach und niedrig, auch ist die ehemalige Balkonbrüstung aus hellem Holz auf der Hälfte des Saales noch erhalten. Das ehemalige Parkett wurde entlang der Längsachse in zwei schmale Kinos unterteilt.

Die Kinos wurden 2001 von den Filmtheaterbetrieben Alfred Speiser übernommen. Seit derer Insolvenz in 2005 sind sie geschlossen was sowohl dem mittlerweile nicht mehr zeitgemäßen Zustand, als auch der Nähe zu den weitaus besser ausgestatteten Kinos in Heidenheim geschuldet ist.

 
 

Vielen Dank an Robert Bernnat für die Bilder und Informationen

zurück zur Liste Baden-Württemberg

zurück zur Startseite