MARKGRAFEN - THEATER

Karlsruhe - Durlach (Baden-Württemberg) , Pfinztalstr. 57

eröffnet: 1919
geschlossen: 1971
Sitzplätze: 180 (1926) - 189 (1940) - 250 (1958/1967) 
Architekt:
Betreiber: Rose Kienast für Frau Schultheis, Grünwinkel     1919-1920   Kinoname: Durlacher Lichtspiele
Karl Häffner                                                       1921-1932   neuerKinoname: Union
C. Häffner                                                          1933            neuer Kinoname: Markgrafen-Theater
Schauburg-FT-Ges. Brannath & Co, Karlsruhe  1934-mind.1941
Lothar Franke                                                    1948
Herrmann. Häffner                                              1949-1952
Gottlieb Schrumpf                                               1953-1959
Emil Müller                                                         1960-1971

Das Markgrafen-Theater befand sich gegenüber der Friedrich-Realschule in der Pfinztalstraße 57. Im Foyer des Kinos stand eine Kopie des Markgrafen, wie er heute auf dem Balkon des Durlacher Rathauses steht. Inhaber war 1949 H. Haffner, später von 1963 bis 1967 Nachfahren von Otto Alban Kasper. Später wurde es zusammen mit den anderen drei Kinos in Durlach von Emil Müller und seiner Frau betrieben.
Quelle: Stadtkiwi Karksruhe - dort auch eine historische Aussenaufnahme des Kinos.

Zum Tod von Besitzer Gottlieb Schlumpf hier noch ein Bericht aus "Das Filmtheater" 4-5/1959:
"In den letzten Septembertagen ist der Inhaber des „Markgrafen-Filmtheaters" in Karlsruhe-Durlach: Gottlieb Schrumpf das Opfer eines schrecklichen Verkehrsunfalls geworden. — Auf der nächtlichen Durlacher Allee wollte ein Radfahrer nach links abbiegen, als hinter ihm mit hoher Geschwindigkeit der PKW des Theaterbesitzers zum Uberholen ansetzte. Gottlieb Schrumpf versuchte zwar, dem Radfahrer noch auszuweichen, erfaßte ihn aber mit seinem Wagen doch noch und schleuderte ihn auf den Gleiskörper der Straßenbahn. Schrumpf muß in diesem Augenblick die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren haben, denn er überquerte nicht nur den Gleiskörper, sondern auch noch die gegenüberliegende Fahrbahn der Durlacher Allee und stürzte dann mit dem Wagen eine 8 Meter hohe Böschung hinab. Sowohl der Radfahrer als auch Theaterbesitzer Schrumpf erlitten schwerste innere Verletzungen, denen sie noch auf dem Transport ins Krankenhaus erlagen. -Den Angehörigen des im Alter von erst 44 Jahren so jäh aus dem Leben gerissenen Kinomannes wendet sich die aufrichtige Teilnahme aller Kollegen aus der Filmwirtschaft zu."


Markgrafen-Theater 1949  (Bildquelle: Der Neue Film 14/1949)

zurück zur Karlsruhe-Liste

zurück zur Liste Baden-Württemberg

zurück zur Startseite