LÖWEN - LICHTSPIELE

Kenzingen (Baden-Württemberg), Eisenbahnstr. 49

eröffnet: 1919
geschlossen:
Sitzplätze: 259 (1924) - 385 (1951/1971) - 366 (1978) - 199 (1990) - 174/29 (2014)
Architekt:
Betreiber: Rudolf Nandascher                           1925                         Kinoname: Breisgau-Lichtspiele
Georg Wagemann                             1951-mind.1970       neuer Kinoname: Löwen-Lichtspiele
Christel Kauschwitz                          seit mind. 1978

Schon Anfang der 20er wurden im Saal des "Löwen" Filmvorstellungen geboten. Ein "echtes" Kino entstand dann aber erst nach dem Krieg. 1951 richtete Georg Wagemann den Kinosaal mit Holztäfelung als Schallwand, hochgezogener Balkendecke mit gespritzten Stabilith-Deckenplatten, großstrahlender Deckenbeleuchtung für Gesellschaftsräume sowie einer Mehrzweckbühne mit hängender „Ideal'-Leinwand, Umkleideräumen und Garderoben ein.
In den 90ern entstand dann zusätzlich ein kleines Studiokino mit 29 Plätzen.
Heute (2014) präsentieren sich die "Löwen-Lichtspiele" als seltener Fall eines funktionierenden Provinzkinos mit engagierter Führung, historischem Ambiente und guter Gastronomie im gleichen Haus.

         

       

       


Fotos von 2014

zurück zur Liste Baden-Württemberg

zurück zur Startseite