METROPOL

Oftersheim (Baden-Württemberg), Mozartstr. 2-4

eröffnet: 1951
geschlossen: 01.10.1965
Sitzplätze: 290 (1958)
Architekt: Wilhelm Schmucker, Mannheim
Betreiber:
Peter Helmut Brems
Hans Bender
Günter Heinz
Günter Schroeder
1951-1954
1955
1956-1963
1964-1965


Das nach den Plänen und unter der Gesamtleitung des Architekten Wilhelm Schmucker erbaute Metropol-Theater in Oftersheim wurde 1951 mit einer festlichen Vorstellung der Öffentlichkeit übergeben. Vom überdachten Vorraum mit Kasse gelangte man in das Parkett-Theater mit rund 300 Sitzplätzen. Eine kleine Loge enthielt nochmals 30 hochgepolsterte Plätze. Die Seitenwände des Raumes waren in taubengrauem Rauputz gehalten, die Rückwand war mit Limbaholz vertäfelt, in die Decke wurde ein Heraklit-Raster eingesetzt, der mit Silberleisten verziert war. Die Bühne wurde mit Vorbühne und Orchesterraum ausgestattet und bot die technischen Voraussetzungen für Theateraufführungen. Der Vorführraum gabt mit einer Ernemann 7 B, Klangfilm-Eurodyn-Lautsprecher und Gestellverstärker die Gewähr für eine einwandfreie Ton- und Bildwiedergabe. Der Besitzer, Peter Helmut Brems, eröffnete sein Haus mit dem Film „Es kommt ein Tag".   W5131
Das Gebäude wurde inzwischen abgerissen. Das Bistro im Neubau führt den alten Kinonamen weiter.


zurück zur Liste Baden-Württemberg

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 15.01.2019