KINOS

Die letzten Neueinträge bzw. Änderungen (kursiv markierte mit Innenaufnahmen oder historischen Bildern)

Ansbach Schloß-LS
Zetel Zeli
Sulingen Union
Vilsbiburg Urban-LS
Biberach Ring-Theater
Kelheim Altmühl-LS
Schwandorf Metropol
Flonheim Kino
Mülheim Löwenhof
Kassel Kaskade
Nürnberg Phöbus-Palast
Cannstadt Filmpalast
Bad Waldsee Tor-Theater
Osnabrück Ritz
Heinsberg Roxy
Erkelenz Metropol
Übach - Palenberg Grenzland
Übach-Palenberg Filmpalast
Heinsberg Gloria
Jever Filmservicecenter
Nordenham Filmpalast
Esens Central
Merkstein Capitol
Norden Apollo
Lauf Kunigunden-LS
Meißen Capitol
Köln Apollo Kalk
Böhl Lichtspiele
Mannheim Alhambra
Erfurt Alhambra
Wien Lustspieltheater
Wien Schweden-Kino
Hameln Capitol
Aachen Capitol
Stuttgart Metropol
Idar-Oberstein Diamant
Berlin Kosmos-Filmbühne
Hamburg Ufa-Palast
Wien Apollo
Bregenz Forstersaal
Schiffersradt Rex
Gießen Kinocenter
Hamburg Schauburg Hamm
Nürnberg Capitol
Fürth Kristall-Palast
München Sendliner Lichtpielh.
München Camera
Rüsselsheim U.T.
Frankfurt Römer-LS
Berlin Roxy
Enkenbach Provinz
Sondershausen City
Berlin Stella
Aachen Ali
Hamborn Metropol
Dortmund Capitol
Uelzen Park-Theater
Frankfurt Bamberger Hof
Zwickau Astoria
Berlin Deutsch-Amerik. Th.
Berlin Elsa-Lichtspiele
Brühl Rheingold
Chemnitz Lichtburg
Berlin Kammerspiele
Berlin Ala-Filmpalast
Hamburg Schauburg
Berlin Resi
Frankfurt Exli
Berlin B.T.L.
Frankfurt Turm-Palast
Hann. Münden Schiller-LS
Wuppertal Thalia
Dortmund Assauer-LS
Leipzig Capitol
Viereck Truppenkino
Frankfurt Berger
Duisburg Mercator
Glauchau Clubkino
München Capitol
Münster Stadt New York
Berlin Babylon
Berlin Capitol
Berlin Astra
Bremen Scala
Düsseldorf Germania
Karlsruhe Residenz
Plauen Capitol
Rathenow Capitol
Düsseldorf Skala
Hamburg Titania
Mainz Apollo
Berlin Capitol
München Imperial
Kreuznach Schauburg
Frankfurt Lichtburg
Berlin Alhambra
Berlin Uhu-Lichtspiele
Berlin Biograph
Berlin Concordia
Berlin Moabiter LS
Berlin Börsen-LS
Berlin Pritzkow
Berlin Astoria
Berlin Münz-Theater
Berlin Zentrum
Mönchengladbach KV
Köln Rex am Ring
Bremen Filmstudio
Kreuznach Universum
Bad Ems Filmbühne
Bad Ems Kursaal-LS
Bad Ems Jet-Kino
Bamberg Hain-Palast
Leipzig Passage
Sangershausen Central
Gera Palast-Theater
Berlin Titania-Palast
Augsburg Emelka-Palast
Berlin Ufa am Zoo

Naila Apollo
Dresden Rädelsburg
Berlin Elektra-Palast
Montabaur Capitol
Montabaur Filmpalast
Montabaur Schloß-LS
Puchheim Filmtheater
Nordhausen Capitol

Links zu weiteren Kinos finden Sie in den Länderlisten .

 ALLEKINOS.COM  

     Filmtheatergeschichte in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Das Erscheinungsbild der Kinos hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Früher prägten Lichtspieltheater mit ihren großflächigen Plakaten und Lichteffekten an der Außenfront die Innenstädte. Auch in kleineren Orten ab ca. 2000 Einwohnern existierten meist Lichtspielhäuser. Letztere verschwanden schon in den 60er-Jahren - in den Innenstädten vollzog sich der Wandel beschleunigt mit dem Einzug der Multiplexe. Diese liegen oft an der Peripherie der Städte und sind mitunter in Einkaufszentren versteckt. Ihre meist uniforme Architektur und "Supermarktatmosphäre" hat mit dem Glanz früherer Filmpaläste nicht mehr viel gemein. ALLEKINOS.COM will versuchen die Lokalitäten und Geschichte der Kinos textlich und fotografisch zu dokumentieren.

ALLEKINOS.COM News
Etwas Abwechslung gefällig? Wer genug Kinos auf allekinos.com erforscht hat, kann auch einen Blick in zwei andere Riesenprojekte werfen.
alleburgen.de listet wahrscheinlich wirklich jede Burg in Deutschland und dem benachbarten Ausland auf. Und ist auch noch sehr professionell gemacht!
stadien-in-baden-wuerttemberg.de listet anders als der Titel suggeriert fast jeden Fußballplatz mit Rängen und Tribünen (mit Fotos) in Deutschland auf. Und zeigt dabei, das Fußball unterhalb des Zirkus der ersten drei Ligen oft in fast schon morbider Atmosphäre stattfindet (Seitentipps: Südweststadion Ludwigshafen, Solingen Hermann-Löns-Weg)...


Kinofoto des Monats


             FLONHEIM Kino (Bildrechte: Pascal Katschke)


ALLEKINOS.COM - Das Projekt, das seinem Namen nie gerecht werden wird ...

Es wird nicht möglich sein, wirklich alle Adressen von früheren Kinos zu erfassen, geschweige denn, mit Fotos zu dokumentieren. Oft existieren keine Aufnahmen mehr und die Erinnerung an kleine Ladenkinos am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts ist verblasst. Auch fällt es schwer, eine Grenze zu ziehen. Soll man wirklich alle Kintopps der Anfangszeit (die oft nur wenige Jahre bestanden) erwähnen ? Oder wie verfährt man mit nichtkommerziellen Vorführstätten in öffentlichen Gebäuden? Zählt man alle Pornokinos der 80er-Jahre auf? Letztlich will ich mich auf  "echte" Kinobauten beschränken - auch dies sind über 10 000 Adressen.

ALLEKINOS.COM - Das Projekt, bei dem jeder willkommen ist

Natürlich kann ich als Einzelperson nur einen winzigen Teil der Filmtheater dokumentieren - hauptsächlich im Rhein-Neckar-Raum. Deshalb freue ich mich über jeden Gastbeitrag von Interessierten, Heimatforschern oder (ehemaligen) Kinobetreibern. Die Adresslisten sollen zu eigenen Forschungen anregen.

ALLEKINOS.COM - Das macht Spass

Manchmal werde ich gefragt, ob solch ein eher ungewöhnliches Hobby wirklich interessant ist. Ich antworte meist: "Ist Briefmarkensammeln etwa spannender?". Auf die Idee Kinos zu fotografieren kam ich durch die Internetseite Cinematour.com (wo auch einige meiner Bilder veröffentlicht sind). Vor allem bei meinen Spaziergängen durch Paris bemerkte ich, dass man so nebenbei auch spannende Stadtviertel außerhalb touristischer Pfade kennenlernt, da die Kinos ja meist an belebten Straßen platziert waren. Gleiches gilt auch für Deutschland. Das Interesse, historische Dokumente und Informationen zu suchen, ist logische Folge, da das Ablichten ehemaliger Kinos oft nicht zu ästhetischen Highlights führt - meine Frau braucht schon gute Nerven, wenn wir nach einem längerem Spaziergang vor einer graffitiübersprühten Supermarktfassade oder einer Baugrube stehen ...

ALLEKINOS.COM - Wer macht das ?

Mein Name ist Klaus Weber. Beruflich habe ich nicht das geringste mit Kino zu tun. Ich bewirtschafte ein Weingut in der Pfalz (Weingut Koeth-Weber in Gönnheim) und bin mit Beruf und Familie eigentlich gut ausgelastet, so dass für mein Hobby nicht sehr viel Zeit bleibt. Deshalb bitte nicht wundern, wenn eine Zuschrift nicht umgehend beantwortet wird oder eingesandte Bilder erst nach einiger Zeit veröffentlicht werden.

ALLEKINOS.COM - Alles Privat !

Dies ist eine private Homepage. Für zugesandte Bilder oder Artikel kann ich grundsätzlich kein Honorar geben. Die Rechte an den Fotos liegen bei den angegebenen Fotografen bzw. bei ALLEKINOS.COM. Sollte jemand Rechte verletzt sehen, bitte bei mir melden - ich entferne die entsprechenden Bilder dann umgehend.

ALLEKINOS.COM - So funktionierts ...

Die Listen sind alphabetisch gegliedert.

Links steht der letzte Name des Filmtheaters, in Klammern sind frühere Namen aufgeführt. LS bedeutet Lichtspiele, FT bedeutet Filmtheater.

Es folgt die Adresse - danach die Sitzplatzzahl. Bei in Betrieb befindlichen Kinos, welche rot gekennzeichnet sind, ist die aktuelle Zahl angegeben, bei bereits geschlossenen (meist) die Angabe von 1958 oder 1930 bei Vorkriegskinos. (Achtung: Speziell bei Vorkriegsadressen können sich Straßennamen bzw. Hausnummern geändert haben - über Hinweise und Korrekturen bin ich sehr dankbar!)

Nun folgt das Jahr der Eröffnung und Schließung soweit bekannt. Angegeben ist das früheste und letzte recherchierte Datum - zwischenzeitliche Pausen im Spielbetrieb sind nicht erwähnt.

Das Zeichen WWW ist ein Link zur Homepage des jeweiligen Kinos.

Das Zeichen WEB ist ein Link zu einer Internetseite mit Informationen über das Lichtspieltheater oder die Stadt.

Das Zeichen INFO ist ein Link auf die ALLEKINOS.COM - Seite zu diesem Kino.

ALLEKINOS.COM - Die Quellen

Neben den auf den jeweiligen INFO-Seiten angegebenen Quellen stammen die Informationen aus Branchenmagazinen  (an dieser Stelle auch herzlichen Dank für die über Herrn Steenwerth vermittelte Erlaubnis zur Bilderveröffentlichung aus dem Magazin "Filmecho") und Filmbranchenadressbüchern. Während wörtliche Zitate namentlich gekennzeichnet sind, sind weitere Quellen mit  Hinweisen in dezentem Grau angegeben. Dabei bedeutet: A=Allgemeine Kinobörse, B=Filmblätter, E= Filmecho, FK= Film-Kurier, K= Der Kinematograph, L= Die Lichtbild-Bühne, N=Der Neue Film, Ö= Osterreichische Film-Zeitung, W=Filmwoche. Bei den Ziffern steht das Jahr vor der Nummer der Ausgabe.

E-MAIL

webpost@allekinos.com

KINOLISTEN 

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

GROSSTÄDTE

Aachen
Augsburg Bielefeld
Bochum
Bonn
Braunschweig
Chemnitz
Dortmund 
Dresden DüsseldorfDuisburgEssen
Frankfurt Gelsenkirchen
Hagen
Hannover
Herne KarlsruheKöln Leipzig
Magdeburg MannheimM´gladbach
München
Nürnberg Oberhausen
Osnabrück
Stuttgart
Wiesbaden Wuppertal

ÖSTERREICH

BurgenlandKärntenNiederösterreich
OberösterreichSalzburgSteiermark
Tirol  VorarlbergWien

SCHWEIZ

ALLEKINOS     REISEN

FrankreichIrlandItalien
KroatienLettlandMarokko
Niederlande PolenPortugal
SpanienRest der WeltTschechien