KINOS

Die letzten Neueinträge bzw. Änderungen (kursiv markierte mit Innenaufnahmen oder historischen Bildern)

Göttingen Central
Hagen Capitol
Elmshorn Apollo
München Rathaus-Lichtspiele
Reinfelder Lichtspiele
Hamburg Titania
Hamburg Scala
Leipzig Albertgarten-LS
Glauchau Kammerlichtspiele
Berlin Kammerlichtspiele
Bad Oynhausen Kur-Lichtspiele
Meerane Palast-Theater
Dessau U.T.
Kiel Schauburg
Dresden LS Freiberger Platz
Herne Blue Movie
Berlin Ufa Königstadt
Köln Kosmos
Genthin Union
Berlin Alhambra
Stuttgart Charlottentheater
Berlin Piccadilly
Nürnberg Alhambra
Köln Dom-Lichtspiele
Berlin Turm-Palast
Berlin Kammerlichtspiele
Berlin Metro-Palast
Berlin Primus-Palast
Berlin Ufa-Palast des Nordens
Lübeck Kur-Lichtspiele
Ohligs Metropol
Hagen Roxy
Grömitz Filmtheater
Berndorf Cinexx
Katlenburg Licht-Bild-Bühne
Dortmund Odeon
Hannover Schauburg
Hamburg Palmengrten
Hannover Goethehaus
Hamburg Metropol
Sarstedt Capitol
Bad Lauterberg Lichtspiele
Harburg Odeon
Hamburg Reichs-Theater
München Rio
Voitsberg Stadt-LS
Traunstein Truna-LS
Traunstein Kinocenter
Traunstein Kur-LS
Potsdam Obelisk-LS
Essen Lichtburg
Essen Gemar-Palast
Essen Residenz
Bielefeld Gloria
Köln Hahnentor
Düsseldorf Burgtheater
Traunreut Cine Chiemgau
Traunreut Grosses Haus
Mannheim Cinema Quadrat
Thaleischweiler Moderne LS
Ruhpolding Rathaus-LS
Prien Mike´s Kino
Kaub Metro
Merzig Lido
Merzig Eden
Ilmenau Linden-Lichtspiele
Waldfischbach Rex
Heilbronn Kinostar
Heilbronn Sonnen-LS
Heilbronn Gloria
Heilbronn Universum
Grassauer Lichtspiele
Grabenstädt Post-LS
Alsleben Sonne-LS
Lindenberg Berg-Theater
Regensburg Filmcasino
Singen Central
Wittenberg Central
Münchberg Apollo
Weingarten Neues Th.
Wanne Astoria
Telgte Park-Theater
Wülfrath Park-Theater
Neukirchen Filmeck
Gemünden Capitol
Wangen Neues Filmth.
Tübingen Metropol
Reichenbach Central
Kaiserslautern Central
Osnabrück Rosenhof
Berlin Broadway
Haan Union
Bochum Hiltroper LS
Essen Luna-Theater
Köln Rio
Fürth Alhambra
Fürth Weltspiegel
Buchloe Turnhallen- LS
Buchloe Schauburg
Schömberg Kur-Theater
Bargteheide Kleines Theater
Flensburg Capitol
Lohne Capitol
Köln Merli
Rieschweiler Carmen-FT
Annweiler Kur-LS
Merzig Saalbau
Saarlouis Capitol
Mainz Cinema
Mainz Rex
Mainz Filmpalast
Mainz Metropol
Berlin Phöbus-Palast
Berlin Filmtheater Mitte
Hamm Diana
Stuttgart Metropol
Berlin Germania-Palast
Ramstein Autokino
Mannheim Capitol
Berlin Panorama II
Spandau Savoy
Berlin Allegro
Berlin Berolina
Frankfurt Bieberbau
Berlin Tefi
Frankfurt Saalburg
Köln Sülzburg-LS
Berlin Bellevue
Glienike Olympia
Hannover City
Beckum Burg-Theater
Essen Eulenspiegel
Luckau Capitol
Herzberg Elsterstrand-LS

Links zu weiteren Kinos finden Sie in den Länderlisten .

 ALLEKINOS.COM  

     Filmtheatergeschichte in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Das Erscheinungsbild der Kinos hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Früher prägten Lichtspieltheater mit ihren großflächigen Plakaten und Lichteffekten an der Außenfront die Innenstädte. Auch in kleineren Orten ab ca. 2000 Einwohnern existierten meist Lichtspielhäuser. Letztere verschwanden schon in den 60er-Jahren - in den Innenstädten vollzog sich der Wandel beschleunigt mit dem Einzug der Multiplexe. Diese liegen oft an der Peripherie der Städte und sind mitunter in Einkaufszentren versteckt. Ihre meist uniforme Architektur und "Supermarktatmosphäre" hat mit dem Glanz früherer Filmpaläste nicht mehr viel gemein. ALLEKINOS.COM will versuchen die Lokalitäten und Geschichte der Kinos textlich und fotografisch zu dokumentieren.

ALLEKINOS.COM News
Kleine Kölner Fleißarbeit

Schon länger Zeit liefen auf der Köln-Liste die Links zur tollen Webseite "Köln im Film" ins Leere. Dies ist jetzt korrigiert. Auch in Hamburg hat das lokale "Kinomuseum" sämtliche Seiten zu den einzelnen Filmtheatern der Stadt namentlich geändert. So funktionieren auch hier keine Links mehr. Stupides Nachbessern über Winter ist angesagt... So wird aus Hobby Arbeit!

 Österreich komplett!
Nachdem jetzt auch die Kärnten-Liste im neuen Gewand und upgedated online ist, ist ganz Österreich in nutzerfreundlicher Tabellenform auf allekinos.com zu sehen. Im Herbst/Winter werde ich mich um die Schweizer Listen kümmern...

Kinofoto des Monats


            BERLIN International 2013


ALLEKINOS.COM - Das Projekt, das seinem Namen nie gerecht werden wird ...

Es wird nicht möglich sein, wirklich alle Adressen von früheren Kinos zu erfassen, geschweige denn, mit Fotos zu dokumentieren. Oft existieren keine Aufnahmen mehr und die Erinnerung an kleine Ladenkinos am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts ist verblasst. Auch fällt es schwer, eine Grenze zu ziehen. Soll man wirklich alle Kintopps der Anfangszeit (die oft nur wenige Jahre bestanden) erwähnen ? Oder wie verfährt man mit nichtkommerziellen Vorführstätten in öffentlichen Gebäuden? Zählt man alle Pornokinos der 80er-Jahre auf? Letztlich will ich mich auf  "echte" Kinobauten beschränken - auch dies sind über 10 000 Adressen.

ALLEKINOS.COM - Das Projekt, bei dem jeder willkommen ist

Natürlich kann ich als Einzelperson nur einen winzigen Teil der Filmtheater dokumentieren - hauptsächlich im Rhein-Neckar-Raum. Deshalb freue ich mich über jeden Gastbeitrag von Interessierten, Heimatforschern oder (ehemaligen) Kinobetreibern. Die Adresslisten sollen zu eigenen Forschungen anregen.

ALLEKINOS.COM - Das macht Spass

Manchmal werde ich gefragt, ob solch ein eher ungewöhnliches Hobby wirklich interessant ist. Ich antworte meist: "Ist Briefmarkensammeln etwa spannender?". Auf die Idee Kinos zu fotografieren kam ich durch die Internetseite Cinematour.com (wo auch einige meiner Bilder veröffentlicht sind). Vor allem bei meinen Spaziergängen durch Paris bemerkte ich, dass man so nebenbei auch spannende Stadtviertel außerhalb touristischer Pfade kennenlernt, da die Kinos ja meist an belebten Straßen platziert waren. Gleiches gilt auch für Deutschland. Das Interesse, historische Dokumente und Informationen zu suchen, ist logische Folge, da das Ablichten ehemaliger Kinos oft nicht zu ästhetischen Highlights führt - meine Frau braucht schon gute Nerven, wenn wir nach einem längerem Spaziergang vor einer graffitiübersprühten Supermarktfassade oder einer Baugrube stehen ...

ALLEKINOS.COM - Wer macht das ?

Mein Name ist Klaus Weber. Beruflich habe ich nicht das geringste mit Kino zu tun. Ich bewirtschafte ein Weingut in der Pfalz (Weingut Koeth-Weber in Gönnheim) und bin mit Beruf und Familie eigentlich gut ausgelastet, so dass für mein Hobby nicht sehr viel Zeit bleibt. Deshalb bitte nicht wundern, wenn eine Zuschrift nicht umgehend beantwortet wird oder eingesandte Bilder erst nach einiger Zeit veröffentlicht werden.

ALLEKINOS.COM - Alles Privat !

Dies ist eine private Homepage. Für zugesandte Bilder oder Artikel kann ich grundsätzlich kein Honorar geben. Die Rechte an den Fotos liegen bei den angegebenen Fotografen bzw. bei ALLEKINOS.COM. Sollte jemand Rechte verletzt sehen, bitte bei mir melden - ich entferne die entsprechenden Bilder dann umgehend.

ALLEKINOS.COM - So funktionierts ...

Die Listen sind alphabetisch gegliedert.

Links steht der letzte Name des Filmtheaters, in Klammern sind frühere Namen aufgeführt. LS bedeutet Lichtspiele, FT bedeutet Filmtheater.

Es folgt die Adresse - danach die Sitzplatzzahl. Bei in Betrieb befindlichen Kinos, welche rot gekennzeichnet sind, ist die aktuelle Zahl angegeben, bei bereits geschlossenen (meist) die Angabe von 1958 oder 1930 bei Vorkriegskinos. (Achtung: Speziell bei Vorkriegsadressen können sich Straßennamen bzw. Hausnummern geändert haben - über Hinweise und Korrekturen bin ich sehr dankbar!)

Nun folgt das Jahr der Eröffnung und Schließung soweit bekannt. Angegeben ist das früheste und letzte recherchierte Datum - zwischenzeitliche Pausen im Spielbetrieb sind nicht erwähnt.

Das Zeichen WWW ist ein Link zur Homepage des jeweiligen Kinos.

Das Zeichen WEB ist ein Link zu einer Internetseite mit Informationen über das Lichtspieltheater oder die Stadt.

Das Zeichen INFO ist ein Link auf die ALLEKINOS.COM - Seite zu diesem Kino.

ALLEKINOS.COM - Die Quellen

Neben den auf den jeweiligen INFO-Seiten angegebenen Quellen stammen die Informationen aus Branchenmagazinen  (an dieser Stelle auch herzlichen Dank für die über Herrn Steenwerth vermittelte Erlaubnis zur Bilderveröffentlichung aus dem Magazin "Filmecho") und Filmbranchenadressbüchern. Während wörtliche Zitate namentlich gekennzeichnet sind, sind weitere Quellen mit  Hinweisen in dezentem Grau angegeben. Dabei bedeutet: A=Allgemeine Kinobörse, B=Filmblätter, E= Filmecho, FK= Film-Kurier, K= Der Kinematograph, L= Die Lichtbild-Bühne, N=Der Neue Film, Ö= Osterreichische Film-Zeitung, W=Filmwoche. Bei den Ziffern steht das Jahr vor der Nummer der Ausgabe.

E-MAIL

webpost@allekinos.com

KINOLISTEN 

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

GROSSTÄDTE

Aachen
Augsburg Bielefeld
Bochum
Bonn
Braunschweig
Chemnitz
Dortmund 
Dresden DüsseldorfDuisburgEssen
Frankfurt Gelsenkirchen
Hagen
Halle
Hannover HerneKarlsruhe Köln
Leipzig MagdeburgMannheimM´gladbach
München NürnbergOberhausen Osnabrück
Stuttgart Wiesbaden Wuppertal

ÖSTERREICH

BurgenlandKärntenNiederösterreich
OberösterreichSalzburgSteiermark
Tirol  VorarlbergWien

SCHWEIZ

ALLEKINOS     REISEN

FrankreichIrlandItalien
KroatienLettlandMarokko
Niederlande PolenPortugal
SpanienRest der WeltTschechien