KINOS

Die letzten Neueinträge bzw. Änderungen (kursiv markierte mit Innenaufnahmen oder historischen Bildern)

Reinbek Sachsenwald-Th.
Schw. Gmünd Palast-Th.
Vechta Metropol
Süderbrarup Roxy
Bielefeld Palast-Th.
Kleve Skala
Hannover Aegi
Wuppertal Capitol
Wuppertal Lichtburg
Gera Metropol
Altenburg Capitol
Kastellaun Tivoli
Lünen Astoria
Leverkusen National
Stuttgart Passage
Münster Schloss.Th.
Hattingen Weiltor
Bonn Woki
Celle Capitol
Telgte Lichtburg
Karlsruhe Kamera
Düsseldorf Rondell
Albstadt Thalia
München Sonnen-FT
Osnabrück Astoria
Aachen Roxy
Murnau Rathaus-LS
Oberhausen Palast-Th.
Berlin Gloria
Pforzheim Rex
Düsseldorf Olympia
Weißenburg Kinocenter
Kronberg Lichtspiele
Berlin Oberon
Berlin Puck
Berlin Cosima
Berlin Bundesplatz
Bonn Gangolf
Hamburg Passage
Rendsburg Schauburg
Iserlohn Burgtheater
Mülheim Filmpassage
Langenberg Bürgerhaus
Leverkusen Scala
Biedenkopf Royal
Biedenkopf Union
Gernsheim Festhaus.
Beilngries Wodansburg
Berching Berli
Rheinhausen Lichtburg
Weilheim Schloss-LS
Sachsenheim Hirsch
Bad Dürhheim Kur-LS
Schw. Gmünd Traumpalast
Münster Camera
Heidenheim Gloria
Unna Kinorama
Thannhausen Central
Berlin Astor
Zehdenick Alhambra
Helmstedt Camera
Ulm Lichtburg
Fürth Alhambra
Elmshorn Stadttheater
Wiesbaden Royal
Karlsruhe Pa-Li
Lohr Schloß-Theater
Braunschweig Apollo
Herne Residenz
Herne Stern-Theater
Gmunden Esplanade
Gmunden Stadttheater
Feudenheim Lichtspielhaus
Bühlertal Schwarzwald-LS
Schorndorf Scala
Bochum Roxy
Aschaffenburg Rex
München Sonnen-FT
Künzelsau Neues Filmtheater
Braunschweig Universum
Wetter Corso
Spannberg Lichtspiele
Kornneuburg Filmtheater
Wuppertal Olympia
Berlin Thalia
Karlsruhe Rondell
HannoverThielenplatz
Dillenburg Scala
Ingolstadt Luli
Hagen Bambi
Stechlin Waldkino
Bochum Prisma
Mülheim Kamera
Hannover Luna
Herborn Schloßtheater
Derschlag Apollo
Sprendlingen Gloria
Sprendlinen Tivoli
Bad Nauheim FilmBühne
Finsterwalde Weltspiegel
Herzogenaurach Park-Th.
Soltau Capitol
München Tivoli
Kisslegg Kino Weiland
Rheinsberg Seekino
Kiel Tivoli
Hannover Kröpke
Dinslaken Park-Theater
Hannover Badenstedter LS
Hamburg Flora
Castrop-Rauxel City
Kiel Savoy
München Kristall-Palast
Goslar Capitol
Hamburg Studio 1
Weißenburg Capitol
Stuttgart Palette
Braunschweig Palast-Th.
Leverkusen Lux
Bremen Stadttheater
Hof Scala
München Schloßtheater
Hamburg Thalia
Stockstadt Engel-Lichtsp.
Finsterwalde Regina
Zweibrücken Luna
Blieskastel Schützenhöh
Herzberg Elsterstrand
Treuenbriezen Kammer
Speyer Imax Dome
Landau Filmwelt
Wien Reindorf-Kino
Zweinbrücken Filmpalette
Düsseldorf Alhambra
Sulzbach Xanadu
Würzburg Marienberg-Lichtsp.

Links zu weiteren Kinos finden Sie in den Länderlisten .

 ALLEKINOS.COM  

     Filmtheatergeschichte in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Das Erscheinungsbild der Kinos hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Früher prägten Lichtspieltheater mit ihren großflächigen Plakaten und Lichteffekten an der Außenfront die Innenstädte. Auch in kleineren Orten ab ca. 2000 Einwohnern existierten meist Filmtheater. Letztere verschwanden schon in den 1960er-Jahren - in den Innenstädten vollzog sich der Wandel beschleunigt mit dem Einzug der Multiplexe. Diese liegen oft an der Peripherie der Städte und sind mitunter in Einkaufszentren versteckt. Ihre meist uniforme Architektur und "Supermarktatmosphäre" hat mit dem Glanz früherer Filmpaläste nicht mehr viel gemein. ALLEKINOS.COM will versuchen, die Lokalitäten und Geschichte der Kinos textlich und fotografisch zu dokumentieren.

ALLEKINOS.COM News
Filmfestival Wachenheim/Weinstraße
Nach zwei Jahren Pause organisiere ich für den Deutsch-Französischen Freundeskreis Wachenheim-Cuisery wieder ein Filmwochenende. Das Programm finden Sie hier.
 

Berlin und Thüringen ganz neu
Immer mehr Kinos mit eigenen INFO-Seiten? Die letzten Wochen nutzte ich eher zur "Inventur". So gab es viele Korrekturen auf der Berlin-Seite. Vor allem dürften jetzt wieder (fast) alle Links funktionieren - vor allem die zum großartigen Berliner Kinokompendium! Und dann doch auch noch drei Neueinträge... Viel Spaß beim Stöbern!

Kinofoto des Monats


            Rendsburg Schauburg

ALLEKINOS.COM - Das Projekt, das seinem Namen nie gerecht werden wird ...

Es wird nicht möglich sein, wirklich alle Adressen von früheren Kinos zu erfassen, geschweige denn, mit Fotos zu dokumentieren. Oft existieren keine Aufnahmen mehr und die Erinnerung an kleine Ladenkinos am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts ist verblasst. Auch fällt es schwer, eine Grenze zu ziehen. Soll man wirklich alle Kintopps der Anfangszeit (die oft nur wenige Jahre bestanden) erwähnen ? Oder wie verfährt man mit nichtkommerziellen Vorführstätten in öffentlichen Gebäuden? Zählt man alle Pornokinos der 80er-Jahre auf? Letztlich will ich mich auf  "echte" Kinobauten beschränken - auch dies sind über 10 000 Adressen.

ALLEKINOS.COM - Das Projekt, bei dem jeder willkommen ist

Natürlich kann ich als Einzelperson nur einen winzigen Teil der Filmtheater dokumentieren - hauptsächlich im Rhein-Neckar-Raum. Deshalb freue ich mich über jeden Gastbeitrag von Interessierten, Heimatforschern oder (ehemaligen) Kinobetreibern. Die Adresslisten sollen zu eigenen Forschungen anregen. 

ALLEKINOS.COM - Das macht Spass

Manchmal werde ich gefragt, ob solch ein eher ungewöhnliches Hobby wirklich interessant ist. Ich antworte meist: "Ist Briefmarkensammeln etwa spannender?". Auf die Idee Kinos zu fotografieren kam ich durch die Internetseite Cinematour.com (wo auch einige meiner Bilder veröffentlicht sind). Vor allem bei meinen Spaziergängen durch Paris bemerkte ich, dass man so nebenbei auch spannende Stadtviertel außerhalb touristischer Pfade kennenlernt, da die Kinos ja meist an belebten Straßen platziert waren. Gleiches gilt auch für Deutschland. Das Interesse, historische Dokumente und Informationen zu suchen, ist logische Folge, da das Ablichten ehemaliger Kinos oft nicht zu ästhetischen Highlights führt - meine Frau braucht schon gute Nerven, wenn wir nach einem längerem Spaziergang vor einer graffitiübersprühten Supermarktfassade oder einer Baugrube stehen ...

ALLEKINOS.COM - Wer macht das ?

Mein Name ist Klaus Weber. Beruflich habe ich nicht das geringste mit Kino zu tun. Ich bewirtschafte ein Weingut in der Pfalz (Weingut Koeth-Weber in Gönnheim) und bin mit Beruf und Familie eigentlich gut ausgelastet, so dass für mein Hobby nicht sehr viel Zeit bleibt. Deshalb bitte nicht wundern, wenn eine Zuschrift nicht umgehend beantwortet wird oder eingesandte Bilder erst nach einiger Zeit veröffentlicht werden.

ALLEKINOS.COM - Alles Privat !

Dies ist eine private Homepage. Für zugesandte Bilder oder Artikel kann ich grundsätzlich kein Honorar geben. Die Rechte an den Fotos liegen bei den angegebenen Fotografen bzw. bei ALLEKINOS.COM. Verwendung von Texten nur nach vorheriger Nachfrage! Sollte jemand Rechte verletzt sehen, bitte bei mir melden - ich entferne die entsprechenden Bilder dann umgehend.

ALLEKINOS.COM - So funktionierts ...

Die Listen sind alphabetisch gegliedert.

Links steht der letzte Name des Filmtheaters, in Klammern sind frühere Namen aufgeführt. LS bedeutet Lichtspiele, FT bedeutet Filmtheater.

Es folgt die Adresse - danach die Sitzplatzzahl. Bei in Betrieb befindlichen Kinos, welche rot gekennzeichnet sind, ist die aktuelle Zahl angegeben, bei bereits geschlossenen (meist) die Angabe von 1958 oder 1930 bei Vorkriegskinos. (Achtung: Speziell bei Vorkriegsadressen können sich Straßennamen bzw. Hausnummern geändert haben - über Hinweise und Korrekturen bin ich sehr dankbar!)

Nun folgt das Jahr der Eröffnung und Schließung soweit bekannt. Angegeben ist das früheste und letzte recherchierte Datum - zwischenzeitliche Pausen im Spielbetrieb sind nicht erwähnt.

Das Zeichen WWW ist ein Link zur Homepage des jeweiligen Kinos.

Das Zeichen WEB ist ein Link zu einer Internetseite mit Informationen über das Lichtspieltheater oder die Stadt.

Das Zeichen INFO ist ein Link auf die ALLEKINOS.COM - Seite zu diesem Kino.

ALLEKINOS.COM - Die Quellen

Neben den auf den jeweiligen INFO-Seiten angegebenen Quellen stammen die Informationen aus Branchenmagazinen  (an dieser Stelle auch herzlichen Dank für die über Herrn Steenwerth vermittelte Erlaubnis zur Bilderveröffentlichung aus dem Magazin "Filmecho") und Filmbranchenadressbüchern. Während wörtliche Zitate namentlich gekennzeichnet sind, sind weitere Quellen mit  Hinweisen in dezentem Grau angegeben. Dabei bedeutet: A=Allgemeine Kinobörse, B=Filmblätter, CF= La Cinématograhie Francaise E= Filmecho, FK= Film-Kurier, K= Der Kinematograph, L= Die Lichtbild-Bühne, N=Der Neue Film, Ö= Osterreichische Film-Zeitung, W=Filmwoche. Bei den Ziffern steht das Jahr vor der Nummer der Ausgabe.

E-MAIL

webpost@allekinos.com

allekinos.com auf letterboxd

KINOLISTEN 

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

GROSSTÄDTE

Aachen
Augsburg Bielefeld
Bochum
Bonn
Braunschweig
Chemnitz
Dortmund 
Dresden DüsseldorfDuisburgEssen
Frankfurt Gelsenkirchen
Hagen
Halle
Hannover HerneKarlsruhe Köln
Leipzig MagdeburgMannheimM´gladbach
München NürnbergOberhausen Osnabrück
Stuttgart Wiesbaden Wuppertal

ÖSTERREICH

BurgenlandKärntenNiederösterreich
OberösterreichSalzburgSteiermark
Tirol  VorarlbergWien

SCHWEIZ

ALLEKINOS     REISEN

FrankreichIrlandItalien
KroatienLettlandMarokko
Niederlande PolenPortugal
SpanienTschechienRest der Welt